Mein Name ist Anna-Katharina Schubert. In Wien geboren, in Bayern aufgewachsen und studiert, dazwischen mehrere Auslandsstationen, jetzt als „Imi“ in der Medienstadt Köln. Leidenschaften in der Freizeit: Reisetrips ans Meer oder in die Berge, im Freien „sporteln“, Lindy Hop tanzen und meine Nase in Bücher stecken. Die Liebe zum Beruf: Auf Menschen treffen und ihre Geschichten hören- davon kann ich nicht genug bekommen!

2019 & 2020
So viele Aufträge als Dozentin, so viele Workshops! Meine neuen Kunden: Akademie für Publizistik, ProContent (ehemals Medienakademie Ruhr), Deutscher Journalistenverband NRW, RTL Journalistenschule, University of Applied Sciences Europe und die Rhein-Mosel-Akademie. Ich freue mich sehr über die Zusammenarbeit!

2017 & 2018
Nach der aufregenden Zeit in Rio bei den Olympischen Spielen ging es direkt mit Veranstaltungsmoderationen und einem Auftrag für die Fachhochschule des Mittelstands weiter: „Interview & Mediencoaching“ heißt meine neue Vorlesung für die Master-Studenten. Auch bei der Heinrich-Böll-Stiftung NRW bin ich nun im Team der Dozenten und gebe dort das Seminar „Fit vor der Kamera für Web & TV“. Aufgaben, die unheimlich viel Spaß machen! So auch mein neues Aufgabengebiet beim WDR: Crossmedial arbeite ich künftig, das heißt für TV, Online und Hörfunk. Außerdem erstelle ich Grafiken und Videos für die Facebook-Seiten der Verbrauchermagazine Servicezeit & Markt. Dafür gehe ich auch selbst drehen- mit dem Smartphone! Mobile Reporting oder Mobiler Journalismus nennt sich diese journalistische Art der Berichterstattung. Seit 2018 gebe ich auch dazu Seminare.

2016
Drei Sportreportagen á 20 Minuten für das Sportmagazin von n24 „Vision Gold“. 19 Tage in Rio de Janeiro im Deutschen Haus als rasende Olympia-Reporterin u.a. für n-tv.de. 2016 wird MEIN SPORTJAHR!

2015
Es bleibt spannend: Moderatorin und Reporterin im Medienclub bei den European Games in Baku. Die Vorfreude auf die Olympischen Sommerspiele 2016 in Rio wächst! Produktion der 18-minütigen Reportage „Deutschland allein zu Haus: Wirtschaftsfaktor Singles“.

2014
Wenn Träume in Erfüllung gehen: Wie schon 2004 begleite ich erneut die Deutsche Olympiamannschaft: Einsatz als Moderatorin und Reporterin im Deutschen Haus in Sotschi. Teilnahme als Stipendiatin am 3-wöchigen USA-Journalistenprogramm der RIAS Berlin Kommission.

seit 2012
Ein Jahr, viele Karriereschritte: Die WDR Servicezeit nimmt mich in ihr Autorenteam auf, in Hamburg moderiere ich für die kommenden zwei Jahre den monatlichen einstündigen Talk „Prima“ beim TV-Sender Tide und an der privaten Fachhochschule für Mittelstand (FHM) in Köln bin ich erstmals als Dozentin tätig. Mehr Infos gibt es unter Referenzen.

seit 2009
Sprung in die Selbstständigkeit: Als freie TV-Autorin und On Air-Reporterin für die Redaktion n-tv Ratgeber drehe ich Magazinbeiträge im Bereich Verbraucher- und Finanzjournalismus. Verschiedene Produktionsfirmen kommen als Kunden hinzu, unter anderem moderiere ich Veranstaltungen und Events.

2006-2009
Start ins Berufsleben: Für das Presseamt Frankfurt bin ich als redaktionelle Mitarbeiterin während des Fifa-WM-Sommermärchens tätig. Danach 18-monatige Volontariat zur TV-Redakteurin in der Wirtschaftsredaktion beim Nachrichtensender n-tv. Berufsbegleitende Teilnahme an den Kursen der Georg von Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten und der RTL-Journalistenschule. Währenddessen erste Schritte als VJ an der Börse in Frankfurt. Übernahme als Jungredakteurin, erste Einsätze auch vor der Kamera und filmische Umsetzung von Reportagen.

2000-2005
Erste Schritte in der Medienwelt: Etliche Praktika während des Studiums- von TeleRegionalPassau über SWR (Plusminus) und BR (Hörfunk Sport) bis zum ersten beruflichen Highlight, den Olympischen Sommerspielen in Athen für die ARD-Hörfunkanstalten. Danach war klar: ich werde Fernsehjournalistin.